Wir nutzen Cookies, um Sie auf unseren Internetseiten bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz
Leontodo - Tipp:
Leontodo
Sie sind hier: Startseite » Wissenscenter » Einnahme-Überschussrechnung

Tipp:

Bargeldbuchungen ab der Version 2017

Ab der Version 2017 werden Bargeldbuchungen nicht mehr in der Buchungsliste der Ein/Ausgaben getätigt, sondern in einer separaten Buchungsliste (Kassenbuch*).
Sie können das Kassenbuch über
● den Menüpunkt Funktionen/Kassenbuch
● die Schaltfläche Kassenbuch in der oberen Leiste
● die Schaltfläche Kassenbuch in der linken Seitenleiste
aufrufen.

Prüfen Sie bitte zuerst, ob Sie überhaupt zur Führung eines Kassenbuchs verpflichtet sind!
In der Regel sind Freiberufler und Selbständige, die eine EÜR erstellen dürfen nicht verpflichtet ein Kassenbuch zu führen.
Klären Sie diesen Punkt unbedingt mit Ihrem Steuerberater!

Wenn Sie z.B. Ausgaben aus Ihrer Brieftasche direkt bezahlt haben und diese früher auf das Konto ‚Kasse‘ gebucht haben, so können Sie diese als Ausgabe direkt in der Buchungsliste der EÜR buchen. Verwenden Sie eines der Bankkonten und benennen* es z.B. in „Bargeldausgaben“ um.

* Klicken Sie dazu in der Belegliste auf die Unterregisterkarte Funktionen und wählen den Punkt Bankname bearbeiten aus. Alterativ klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Buchung und wählen dann den Punkt Bankname bearbeiten aus.

Die Möglichkeit in der Buchungsliste eine Ein/Ausgabe auf Kasse zu buchen entfällt somit.
Ebenso ist das Umbuchen von Bank auf Kassen und umgekehrt nicht mehr in der Buchungsliste möglich. Hier ist nur noch das Umbuchen zwischen den Banken 1-3 möglich.
Das Umbuchen von Bank auf Kasse und umgekehrt finden Sie im Kassenbuch.

Wichtig:
Kassenbuchungen können NICHT gelöscht oder bearbeitet werden. Sie müssen storniert und neu gebucht werden.
Die Eröffnungsbuchung zum Jahresbeginn und Kassendifferenzen können NICHT storniert werden!
Achten Sie hier auf die korrekte Eingabe.

Kassenstart zum Jahresbeginn:

Um eine Buchung in der Kasse zu tätigen, muss zuerst eine Eröffnungsbuchung angelegt werden. Diese könne Sie über die Schaltfläche Eröffnungsbuchung anlegen.
Geben Sie den Bargeldinhalt der Kasse zum 1.1. des Jahrs an. Im Anschluss wird der Kassensturz geöffnet. Geben Sie hier Sie Stückelung des Bargeldes an.

Wichtig:
Die Eröffnungsbuchung kann NICHT korrigiert werden! Achten Sie hier auf die korrekte Eingabe!
Ohne Eröffnungsbuchung können keine Buchungen getätigt werden!

Kassensturz:

Ein Kassensturz muss TÄGLICH* gemacht werden, um den Bargeldbestand mit dem Buchungsbestand zu überprüfen.
Sinnvoll ist es dem Bargeldbestand zu Beginn und zum Ende des Tages zu zählen.
Bei der Zählung geben Sie die ANZAHL der vorhandenen Münzen/Scheine ein, nicht den Betrag den diese ergeben.
Die Summe des Bargeldbestands wird unten unter dem Punkt „Bargeldsumme lt. Zählung“ angezeigt und nach der Eingabe jeder Stückelung aktualisiert. Die Kassendifferenz wird zu jedem Zeitpunkt angezeigt.
Nach dem der Bargeldbestand durchgezählt ist, wird die Kassendifferenz ausgewiesen.
Ist eine Kassendifferenz aufgetreten, so hat diese meist zwei Ursachen:
● Beim Kassieren wurden falsch herausgegeben
● Belege wurden nicht verbucht.
Kassendifferenzen sind IMMER unmittelbar aufzuklären.

Prüfen Sie, ob Sie nicht einen Beleg vergessen haben. Brechen Sie den Kassensturz ab und kontrollieren Sie alle Belege auf Richtigkeit.
Beim Hantieren mit Bargeld kommt es öfter vor, dass beim Kassieren falsch herausgegeben wird. Auch diese Kassendifferenz ist aufzuklären.
Schreiben Sie in jedem Fall bei einer Kassendifferenz eine Begründung für diese in das Feld Bemerkung.

Buchungen

Buchungen auf die Kassen werden über die Schaltfläche „neue Buchung“ getätigt.
Wie bei den Buchungen in der Buchungsliste werden hier Datum, Buchungstext, Buchungskonto und der Betrag erfasst.

Die Buchungen im Kassenbuch werden automatisch in der Buchungsliste der EÜR angelegt. Sie müssen diese nicht extra anlegen oder doppelt buchen.

Wichtig:
Buchungen können NICHT rückwirkend getätigt werden! Wenn Sie z.B. eine Buchung am 1.5. tätigen, können Sie keine Buchung mehr für den 30.4. erfassen!
Buchungen können NICHT korrigiert werden! Sie müssen storniert und neu gebucht werden.
Buchen Sie KEINE Kassenbuchungen in der Buchungsliste der EÜR. Diese wären dann doppelt vorhanden!
Der Betrag einer Ausgabe kann NICHT den Kassenbestand überschreiten. Sie können nicht mehr Bargeld entnehmen, als vorhanden ist.

Belegt stornieren

Sollten Sie einen Beleg stornieren wollen, z.B. weil Sie sich vertippt haben, so klicken Sie die betreffende Buchung an und klicken auf die Schaltfläche „Kassenbuchung stornieren“.
Es wird dann eine Stornobuchung angelegt und die betreffende Buchung als storniert gekennzeichnet.

Wichtig:
Buchungen können nur einmal storniert werden. Der Vorgang kann nicht Rückgängig gemacht werden.

Umbuchung Kasse<->Bank

Über die Schaltfläche „Umbuchen (Bank)“ können Sie Beträge von der Kasse zu Bank oder umgekehrt buchen.

* Wichtige Info:

Prüfen Sie bitte zuerst, ob Sie überhaupt zur Führung eines Kassenbuchs verpflichtet sind.

WICHTIGER HINWEIS:
Das Führen eines Kassenbuchs setzt eine gewisse Sorgfaltspflicht Ihrerseits voraus. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Punkte:

1. Das Kassenbuch muss JEDEN Geschäftsvorfall mit Bargeld erfassen!
2. Ein Kassenbuch muss TÄGLICH aufgezeichnet werden!
3. Eine Kassenzählung muss TÄGLICH erfolgen!
4. Privateinlagen und -entnahmen sind TÄGLICH aufzuzeichnen!
5. Buchungen können NICHT rückwirkend getätigt werden!
6. Buchungen können NICHT korrigiert werden!
7. Die Sicherungen des Kassenbuchs sind extern zu sichern und 10 JAHRE aufzubewahren!

Klären Sie unbedingt mit Ihrem Steuerberater, ob die aufgezeichneten Daten des Kassenbuchs für Ihre Rechtsform ausreichend sind!